Heute am 30.7.2020  habe ich eine interessante Angabe beim RKI Dashboard gefunden. Sie lautet:

* Bei Fällen ohne Angaben zum Erkrankungsbeginn (Erkrankungsbeginn unbekannt bzw. Fälle ohne Symptome) wird ersatzweise das Meldedatum verwendet. Die abnehmende Fallzahl über die letzten Tage kann durch den Melde- und Übermittlungsverzug bedingt sein.

Meine Schlussfolgerung bzw. Frage daraus: Sind in der Vergangenheit die Fälle OHNE Symptome immer dazugerechnet worden?

Danach müssten die tatsächlichen Fallzahlen ja deutlich niedriger sein. 

Schreibt mir doch einen Kommentar dazu ob ich richtig liege.

Danke